Leistungen

Kieferorthopädie

In unserer modernen Praxis im Herzen von Innsbruck beschäftigen wir uns ausschließlich mit:

  • Kieferregulierungen
  • abnehmbare und festsitzende Zahnspangen für Kinder und Erwachsene
  • kombinierte kieferorthopädisch-kieferchirurgische Behandlungsformen
  • kombinierte kieferorthopädisch-parodontologische Behandlungsformen
  • Präprothetische Kieferorthopädie
  • Selbstligierende Brackets (Brackets mit sehr geringer Reibung und sanfter Kraftaufwendung auf den Zähnen)
  • Keramikbrackets
  • „Unsichtbare Spangen”
  • Zahnschmuck „Twinkles”
  • Bleaching

Prophylaxe- Mundhygiene

Unsere ausgebildeten Prophylaxeassistentinnen beraten Sie gerne über richtiges Zähneputzen, geben Mundhygieneinstruktionen und führen professionelle Zahnreinigungen durch. Speziell bei kieferorthopädischen Patienten ist eine begleitende Mundhygiene ein wichtiger Baustein der Behandlung. Zusätzlich bieten wir spezielle Kindermundhygieneprogramme an.

Logopädische Zusatzbetreuung

Patienten mit myofunktionellen Störungen wie Zungenpressen, Schluckstörungen oder inkompetenten Lippenschluss werden begleitend zur kieferorthopädischen Behandlung auch logopädisch betreut. Wir verweisen Sie gerne zu kompetenten Logopäden/innen in Ihrer Nähe.

Honorare

Kieferorthopädische Frühbehandlung im Wechselgebiss
(ca. 7. bis 10. Lebensjahr) €1.600,- bis € 1.900,-

Kieferorthopädische Therapie mit Multibracket Apparaturen in der Hauptbehandlungsphase
(ca. 12. bis 18. Lebensjahr) € 4.800,- bis € 6.000,-

Information gemäß §153a Abs.4 ASVG: Für die „Autonomen Honorarrichtlinien“ klicken Sie bitte auf diesen Link und anschließend wieder auf den Punkt „Autonome Honorarrichtlinien“.

Information zur „Gratis Zahnspange:“

Wir sind eine kieferorthopädische Privatpraxis.
Durch den Nachweis der von den Krankenkassen geforderten Ausbildungs- und Erfahrungsvoraussetzungen, wurde unsere Praxis im Juli 2015 in die Liste der Wahlkieferorthopäden für Tirol aufgenommen.

Unter folgenden Voraussetzungen bekommen Sie 100% (BVA, SVA und VAEB) bzw. 80 % (TGKK und SV der Bauern) des Kassenvertragstarifs von ihrer Krankenkasse rückerstattet:

Kinder/Jugendliche während bzw. nach dem Zahnwechsel bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres haben Anspruch auf Rückerstattung durch die Krankenkasse. Es muss eine schwere Zahn- und/oder Kieferfehlstellung vorliegen, deren Korrektur aus medizinischen Gründen erforderlich ist (IOTN 4 oder 5).

Der vorliegende IOTN Grad (Behandlungsnotwendigkeit der Zahnfehlstellung) wird bei der Erstberatung durch uns festgestellt.
Vor Behandlungsbeginn wird von uns ein Antrag bei der Krankenkasse eingereicht.
Positive Prüfung des Antrages und erfolgreicher Behandlungsabschluss  vorausgesetzt, beträgt  die Rückerstattung für eine kieferorthopädischen Hauptbehandlung derzeit € 3.612,- (BVA, SVA und VAEB) bzw. € 2.889,60 (TGKK und SV der Bauern). Die aktuelle Rückerstattung für eine Frühbehandlung bei Zahnfehlstellung IOTN 4 oder 5 beträgt € 896,- (BVA, SVA und VAEB) bzw. € 716,80 (TGKK und SV der Bauern).

Bei mittelschweren Zahn- und Kieferfehlstellungen (IOTN 3) beträgt die aktuelle Rückerstattung bei der TGKK und der SV der Bauern bis zu € 1.881,60-, bei der SVA bis zu  €1.917,30-, bei der VAEB bis zu €2.988,00- und bei der BVA bis zu € 3.500,00-.

Für KUF Versicherte beträgt der aktuelle Kassenvertragstarif für die kieferorthopädische Hauptbehandlung € 4.150,- (IOTN 3, 4 oder 5).
Private Kranken- oder Zahnzusatzversicherungen beinhalten Leistungen für kieferorthopädische Behandlungen entsprechend des abgeschlossenen Tarifs.